Teamspeak 3 server

  • Hallo


    ich habe ja schon ein Teamspeak server auf mein win 10 rechner habe mir aber gedacht mache noch ein auf linux habe mir dann das programm orcale VM VirtueleBox runter geladen und da drauf Ubuntu 15.10 installiert aber bekomme den server da nicht zum laufen normalen Teamspeak den habe ich schon instaliert und der lauft nur der server nicht bitte helfen .....



    da habe ich noch eine andere frage habe ja pc win 10 drauf und wollte mich da bei putty an melden aber wie bekomme ich das passworrt raus ????
    mann kann es ja auch über den win 10 pc machen mit den servern ?



    danke in vor raus um die hilfe

  • Ich muss erst mal deinen Post ordnen. Du hast in einer virtuellen Maschine (Ubuntu 15.10) versucht einen TeamSpeak Server zu installieren? Kommen beim Starten irgendwelche Fehler oder was wird dir da angezeigt?


    Um dich mit Putty auf den Server verbinden zu können, musst du erst mal einen SSH-Server auf dem Ubuntu Server installiert haben. Das Passwort hast du bei der Installation vergeben. Mit welchem Benutzer meldest du dich denn auf der Konsole an?

  • mit meine win 10 ip melde ich mich bei putty an aber bei root komme ich nicht weiter da er name und pw haben will das weis ich nicht


    und bei linux habe ich den starter heer gestelt um ts 3 zu öffnen das hat geklabt aber so balt ich den server enpacke und die befehle ein gebe macht er das nicht kann den server noch nicht mal ohne befehle öffnen würde das gehn wenn sie mir eine anleitung schicken da von???


    den server habe ich ja schon fertig auf mein win 10 ordner enpackt da habe ich den server für linux und windows drauf ein mal in 64 '& 86 bit so wenn ich den 86 linux server auf den virtuelle Maschine drauf mache kanbn ich den nicht öffnen

  • Wenn du einen TeamSpeak Server unter Linux installierst, dann musst du etwas anders vorgehen als unter Windows. Ich kann dir für die Installation folgendes Video empfehlen da wird die Verfahrensweise recht gut beschrieben:


    Grundsätzlich sollte man sich erst etwas mit Linux beschäftigen bevor man gleich einen Server betreibt. Schon alleine wegen des Sicherheitsaspektes ;)

  • ja das verstehe ich und ich dankie auch ich werde es jetzt mal ebend testen aber wie bekomme ich den auf mein server eine lizens ich habe hir ein linux und win server der eine lizens hat aber wie gesagt muss denn ja auch irgend wie zum laufen bekommen

  • An der Lizenzdatei sollte sich nichts ändern. Das Format ist bei Windows und Linux das gleiche. Die Datei muss mit im Ordner liegen. Beim Start sollte der Server diese automatisch erkennen. Bei kleinen Installationen brauchst du keine Lizenzdatei. TeamSpeak unterstützt von sich aus schon 32 Slots.

  • ja das wies ich wollte aber mehr slotz machen und des wegne habe ich das für win und linux schon alles fertig heist also wie ich dich verstehe den linux ordner auf den virtuellen manager packen und dann mit die befehle öffnene

  • Wenn du einen TeamSpeak Server unter Linux installierst, dann musst du etwas anders vorgehen als unter Windows. Ich kann dir für die Installation folgendes Video empfehlen da wird die Verfahrensweise recht gut beschrieben:


    Grundsätzlich sollte man sich erst etwas mit Linux beschäftigen bevor man gleich einen Server betreibt. Schon alleine wegen des Sicherheitsaspektes ;)

    Hast du etwas Ähnliches evtl. auch für Windows? Wir möchten TeamSpeak jetzt auch auf unserem Server implementieren. Ein virtueller Server, den wir über folgenden Anbieter beziehen, haben wir bereits. Wir sehen das als eine gute Art der Unternehmenskommunikation an und denken so, den Workflow verbessern zu können. Allerdings ist das alles recht neu und so ein Tutorial für Windows würde sicherlich helfen...Gesucht habe ich bereits, aber bis dato nichts Entsprechendes gefunden.

  • Ich finde TeamSpeak für die Unternehmenskommunikation auch sehr interessant. Ihr scheint ein sehr junges Unternehmen zu sein ;)


    Jetzt zu deiner eigentlichen Fragen. Ich selbst habe noch kein TeamSpeak Video unter Windows gedreht. Ich kann das natürlich gerne mal in meine Liste mit aufnehmen. Allerdings ist diese mittlerweile sehr lang. Vorneweg muss ich euch allerdings bei der kommerziellen Nutzung von TeamSpeak noch warnen, da anders als bei "normalen" TeamSpeak-Nutzern Lizenzkosten anfallen können. Wie viele Mitarbeiter sollen auf dem System gleichzeitig arbeiten? Außerdem hat TeamSpeak von Haus aus keine Hochverfügbarkeit. Da sollten die SLAs noch mal abgeklärt werden. Als günstigen Weg könnte ich mir einen weiteren Server mit den gleichen Daten in einem anderen RZ bzw. bei einem anderen Anbieter vorstellen. Im Falle eines Ausfalls, könnte man die Mitarbeiter anweisen auf den Ersatzserver zu connecten.


    Ich bin normalerweise nicht so der Typ für Firmen / Hoster bashing, aber ich würde dir den verlinkten Anbieter nicht empfehlen. QSO4YOU hat damit schon so seine Erfahrung sammeln müssen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Contabo oder Hetzner gemacht. Dort sind wir jetzt seit einigen Jahren zufriedene Kunden. Bei Contabo ist auch möglich, einen VPS im Datacenter Nürnberg und einen weiteren im Datacenter München zu betreiben. So hast du dann gleich eine Redundanz. Außerdem sieht es preislich bei denen auch ganz anders aus als beim blauen Riesen.

  • Super, danke für deine ausführliche Antwort und die Tipps, die du mir gegeben hast! Werde dem die Tage mal nachgehen! Und ja, wir sind ein sehr junges Unternehmen und es sollen um die 7 Leute gleichzeitig arbeiten können! :)