mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 

Heute wird der alljährliche Sysadminday gefeiert. Dieser Tag wurde den Systemadministratoren auf der ganzen Welt gewidmet. Ihn gibt es nun schon seit 13 Jahren.

sysadminWie entstand der Sysadminday?

Der "System Administrator Appreciation Day" findet seit dem 28.06.2000 jedes Jahr am letzten Freitag im Monat Juli statt. Dieser Gedenktag wurde vom Sys-Admin Ted Kekatos ins Leben gerufen. Inspiriert hatte ihn eine Hewlett-Packard Anzeige, in der ein Mitarbeiter sich bei seinem Administrator für den installierten Drucker mit einem Obstkorb bedankte.

Dieser Tag soll die Aufgaben des Administrators, die meistens im Hintergrund geschehen etwas mehr in den Vordergrund rücken.

 

Warum ist die Arbeit des Sysadmins so wichtig?

Die Arbeit eines Sysadmins erkläre ich dir am besten anhand unserer Internetseite:

Ohne Systemadmins wäre das Internet undenkbar. Alleine für die Webseite waren mindestens zwei Systemadmins im Einsatz. Alles fängt beim Server an, dieser muss aufgebaut und angeschlossen werden. Doch die Kabel legen sich nicht von alleine und ordentlich soll es am Ende im Rechenzentrum ja auch aussehen. Anschließend folgt die Installation der Software. Am Anfang steht das Betriebssystem. Im Anschluss folgen Datenbanksysteme und Webserver. Zur gleichen Zeit konfiguriert ein anderer Admin die Firewall und Router für den Zugriff auf den neuen Server.

Die physikalische Verbindung wurde bereits geschaffen, über mehrere Kupferkabel, Switche und Glasfaserkabel ist der Server jetzt mit dem WWW verbunden. Sind die Routen zum neuen Server gelegt, geht es an die Datensicherung, denn bevor die Nutzer ihre Daten auf den Server laden können, soll die automatische Sicherung funktionieren. Sind diese Aufgaben erledigt, ist die Arbeit noch lange nicht vorbei! Die Systeme müssen ständig mit Updates versorgt und die Datensicheurng sollte auch überwacht werden. Neben der Datensicherung müssen auch noch Angriffe abgewehrt, protokolliert und verhindert werden. Nachdem so ein System in Betrieb geht sollten, die Dokumentationen schon vollständig vorhanden sein, damit auch andere Kollegen damit etwas anzufangen wissen. Wie ihr seht schon alleine bei solch einem "kleinen" System wie einer Internetseite stecken sehr viele Arbeiten, die ein Sysadmin ausführen muss.

 

Weitere Tätigkeiten eines Systemadministrators

  • Planung, Überwachung und bauen von Netzwerken
  • Spamabwehr
  • Virenschutz
  • Firewall
  • Telefonanlagen (VoIP)
  • Installation / Einrichtung von Software
  • Installation / Einrichtung von Servern aller Art
  • Support für Anwender
  • Bereitschaft bei Störungen
  • ...

 

Man könnte diese Liste noch weiterführen. Fakt ist auf jeden Fall, dass kaum ein Unternehmen mehr ohne IT (altmodisch EDV) auskommt. Leider werden in vielen Unternehmen ITler noch nicht so geachtet, wie dies eigentlich der Fall sein sollte. Dabei sollte man sich mit der IT gutstellen, denn wenn ein System nicht mehr funktioniert kann der wirtschaftliche Schaden je nach Unternehmensgröße in die Millionen gehen.

Ich hoffe, dass die Arbeit noch viele Jahre Spaß macht und das typische Klischee bei Informatikern innerhalb unserer Gesellschaft bald abgelegt sein wird. Denkt außerdem daran, Sysadmins holen euch eure gelöschten Dateien zurück oder kennen eure Lieblingspornowebseite ;-)

 

Diesen Artikel schrieb ein Sysadmin, der immernoch aus voller Überzeugung seine Arbeit erledigt und dabei auch noch Spaß hat!

Bildquelle: Day 47 - Sysadmin at work von Iain Watson | Lizenz: CC BY 2.0

Steffen Kolb
Autor: Steffen Kolb
Gründer & Projektleiter
ITler aus Leidenschaft, der sich seit über 10 Jahren mit Serversystemen beschäftigt. Arbeitet seit 2010 hauptberuflich in einer Datenwolke.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
https://www.qso4you.com/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=1008377&tmpl=component
  • Keine Kommentare gefunden
Anzeige