mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 
iphone5

In China erlitt eine Frau beim Telefonieren mit ihrem iPhone einen tödlichen Stromschlag. Laut ihrer Familie sei dies passiert, während das iPhone zum Aufladen zusätzlich am Stromnetz angeschlossen war.

Der Hersteller Apple will die Vorwürfe untersuchen und spricht der Familie öffentlich gegenüber der dpa sein Beileid aus. Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua  berichtete ebenfalls über diesen Vorfall. Die Polizei bestätigte gegenüber Xinhua, dass die junge Frau an einen elektrischen Schlag zu tode kam, allerdings sei es noch nicht klar, ob das iPhone daran Schuld war.

Die ganze Sache ist jedoch etwas seltsam, denn Smartphone Akkus haben normalerweise eine sehr geringe Leistung. Diese Stromstärken und Spannungen sollten für einen gesunden Menschen keinerlei Auswirkungen haben. Beim Apple iPhone kommt lediglich ein Ladegerät zum Einsatz, welches 5 Volt und maximal 2,1 Ampere Ausgangsleistung hat. In der Vergangenheit gab es auch in Europa Vorfälle mit nicht zertifizierten Netzteilen. Diese erzeugten Hitze, Stromschläge, explodierten oder gerieten in Brand. Um dagegen vorzubeugen sollte man immer original oder zertifizierte Netzteile verwenden.

 Quellen: The Wall Street Journal, c't TV

 

 

Steffen Kolb
Autor: Steffen Kolb
Gründer & Projektleiter
ITler aus Leidenschaft, der sich seit über 10 Jahren mit Serversystemen beschäftigt. Arbeitet seit 2010 hauptberuflich in einer Datenwolke.

Weitere Beiträge zum Thema

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
https://www.qso4you.com/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=1008394&tmpl=component
  • Keine Kommentare gefunden
Anzeige