mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 

Nutzer des Betriebsystems Windows, können sich jetzt über längeren Support freuen, zumindest die Nutzer von Windows 7 und Vista. Bisher wollte der Softwareriese, nur für die Geschäftsversionen Professional, Business und Enterprise den Support verlängern, dem ist jetzt nicht mehr so.

2425602057 fc8196a3e2 z

Seit den neuen Support-Richtlinien bei Micorosft, erhält jedes Betriebssystem 5 Jahre Mainstream Support, d. h. es gibt Sicherheitsupdates, aber auch Updates, die Fehler im System beheben. In dieser Zeit, stellt Microsoft auch Ansprechpartner zur Verfügung, die je nach Lizenz, sogar kostenlos sein können, hierbei werden Lösungen für eventuell auftretende Probleme garantiert.

Die 2 Phase nennt sich Extended Support, hier werden nur noch Sicherheitslücken im System gestopft. Dieser Support geht ebenfalls 5 Jahre. In dieser Zeit stehen keine kostenlosen Ansprechpartner mehr zur Verfügung. In den "Genuß" der zweiten Supportphase, kamen bis vor kurzem nur die Nutzer von den Unternehmensversionen. Die zweite Supportfphase wird jetzt auf alle Versionen ausgedehnt.

 

Support für die aktuellen  Windows Betriebsysteme

Betriebssystem Ablauf der 2. Supportphase
Windows 7 14. Januar 2020
Windows Vista 11. April 2017
Windows XP 8. April 2014

Bildquelle: Nick Perla

 

Steffen Kolb
Gründer & Projektleiter
ITler aus Leidenschaft, der sich seit über 10 Jahren mit Serversystemen beschäftigt. Arbeitet seit 2010 hauptberuflich in einer Datenwolke.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
https://www.qso4you.com/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=970687&tmpl=component
  • Gast

    Ich finde die Supportphasen sehr gut. Das gibt es eigentlich selten das ein Hersteller von Software so lange Sicherheitsupdates bereitstellt.

  • [quote=Anonymous]War das nicht schon länger im Gespräch?[/quote]

    Die Termine standen schon länger fest neu ist nur die Sache mit den 2 Phasen auch für Privatkunden. Dort hat der private Nutzer dann fast die gleichen Möglichkeiten wie eine Firma, die Windows einsetzt.

  • Gast

    War das nicht schon länger im Gespräch?

Anzeige