mumble.qso4you.com
qso4you.com
 

Heute präsentieren wir euch die Pilotfolge von unserem neuen Format den IT News. Das Format soll ab jetzt wöchentlich erscheinen und einen Überblick über die wichtigsten IT-Themen der vergangenen Woche ermöglichen.

Schlagzeilen der Woche

 

Verbraucherzentrale Sachsen verklagt Vodafone

Die Verbraucherzentrale Sachsen möchte den Mobilfunkprovider Vodafone wegen irreführender Präsentationsmethoden beim Werben von LTE-Tarifen vor Gericht bringen. Mitte Dezember letzten Jahres hatten bereits Verbraucherschüzter eine Abmahnung an Vodafone geschickt. Vodafone verschleiere laut der Verbraucherzentrale bei seinen LTE-Tarifen, dass bei Verbrauch des Datenvolumens eine Drosselung auf 384 KBit/s einsetzt.

 

Nintendo richtet den Blick auf Smartphones

Der Spielehersteller Nintendo ist bisher noch nicht im Smartphonemarkt tätig. Das könnte sich jedoch bald ändern, das geht aus einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg hervor. Der Nintendo Präsident Satoru Iwata erwägt eine neue Geschäftsstrategie für die Verbreitung seiner Spiele auf den mobilen Endgeräten. Grund dafür, könnte der geringe Absatz mit der jüngsten Spielekonsole der Wii U sein.

 

CeBIT baut Angebot für Jobsuchende aus

Auf der Computermesse CeBIT können sich in Zukunft Besucher noch besser über Jobs in der IT-Branche informieren. Als neues Angebot nennt die Messeleitung die sogenannte "Jobwall", welche sich über eine länge von 100 Metern erstrecken wird. Jobsuchende können dort Stellenangebote einsehen und via Tablet-PCs Bewerbungen versenden.

Die CeBIT findet in Hannover statt und ist vom 10. bis 14. März für Besucher geöffnet. Auch QSO4YOU wird wie im letzten Jahr von der Messe berichten.

 

Verhandlungen bei Loewe dauern an

 Die Verhandlungen beim angeschlagenen Fernsehbauer Loewe gestalten sich als schwierig. Bisher gibt es noch kein genaues Ergebnis. Es bleibt auch weiterhin offen, ob es zu mehr als den 120 Entlassungen kommen wird. Nach der Übernahme durch das Münchener Unternehmen Panthera befürchten die Gewerkschaften den Verlust von bis zu 200 Arbeitsplätzen in Kronach.

 

Telekom will Gamesload, Musicload und Softwareload abgeben

Die Telekom möchte die drei Download-Dienste Gamesload, Musicload und Softwareload abgeben. Der Dienst Videoload und die Erotic-Lounge stehen gut da und sollen weiterhin unter eigener Regie betrieben werden. Betroffen von der Umstrukturierung seien rund 50 Mitarbeiter.

Die Musikplattform Musicload brachte die Telekom im Jahr 2003 ans Netz. Softwareload folgte 2006.

 

Heimnetz-Aufrüstung: AVM arbeitet an Fritzbox für die Glasfaser

Der Heimnetzwerk Ausrüster AVM arbeitet an einer Fritzbox für den Fibre To The Home Anschluss. Pünktlich zur CeBIT verspricht der Berliner Kommunikationsspezialist eine Fritzbox, welche für den Glasfaseranschluss zu Hause geeignet sei. Der neue Router verfügt nicht nur über Gigabit LAN-Anschlüsse und einem Gigabit-WAN-Anschluss, sondern es kommt auch gleich der neue WLAN Standard 802.11ac zum Einsatz, welcher eine Bruttobandbreite von bis zu 1,3 GBit/s erreicht.

 

China wegen DNS-Fehler offline

Viele Chinesen konnten am Dienstag aufgrund eines DNS-Fehlers für Stunden nicht auf das Internet zugreifen. Die Adressen wurden nicht richtig aufgelöst und leiteten unbeabsichtigt auf die IP-Adresse der US-Firma Sophidea.

 

Browser Chrome als unfreiwillige Abhörwanze

Ein Fehler in Googles Webbrowser Chrome erlaubte das Abgreifen vom Mikrofoneingang des Rechners. Ohne Kenntnis des Nutzers könnten so Gespräche in der nähe des PCs mitgeschnitten werden. Die Sicherheitslücke wurde in der aktuellen Chrome Version jetzt gefixt.

 

ReactOS: Freier Windows-Klon braucht Unterstützung

Der freie Windows-Klon ReactOS bittet jetzt bei Kickstarter um finanzielle Untersützung. Ziel vom ReactOS Projekt soll es sein, ein OpenSource Betriebssystem auf der Basis von Windows XP und Windows Server 2003 zu erschaffen. Ziel der Kickstarter-Kampagne, ist die Entwicklung einer kommerziellen Version mit dem Namen "Thorium Core". Veranschlagt sind hierfür 120.000 USD.

Steffen Kolb
Autor: Steffen Kolb
Gründer & Projektleiter
ITler aus Leidenschaft, der sich seit über 10 Jahren mit Serversystemen beschäftigt. Arbeitet seit 2010 hauptberuflich in einer Datenwolke.

Anzeige