mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 

Kapitel 3 spielt im Februar 1945, ihr wacht auf Joe's Couch auf, weil das Telefon klingelt.

Ihr müsst nun ans Telefon gehen. Eure Mutter erinnert euch, bei Mister Papparlado vorbeizuschauen, da diese will, dass sich Vito einen legalen Job sucht. Zieht euch etwas an, geht zu Garage um euren Wagen zu holen, und macht euch auf den Weg zum Hafen. Geht nun hoch und öffnet die Tür. In der nächsten Sequenz unterhalten sich Vito und Derek Papparlado, er bietet ihm als Job an, Kisten zu schleppen. Folgt Steve runter in das Lagerhaus und hebt einer der Kisten auf und bringt sie zum LKW. Nun könnt ihr weitere Kisten in den LKW laden, oder wenn ihr nicht mehr wollt, gleich hinaus gehen. Es folgt eine weitere Sequenz: Vito sagt, dass er zu wenig Geld verdient und spricht dabei zufällig seinen Freund Joe Barbaro an. Steve wird hellhörig und bringt euch zurück zu Derek. Dieser zeigt sein Unverständnis, da niemand, der für Joe arbeitet, freiwillig für so einen Hungerlohn Kisten herumtragen will. Nachdem er durch ein Telefonat mit Joe Vitos Identität bestätigt hat, bietet er ihm an, Geld von den Angestellten einzutreiben. Lauft wieder ins Lagerhaus und redet mit den Arbeitern. Einige werden keine Probleme bereiten und, wenn auch wiederwillig, ihr Geld bezahlen. Bei anderen muss erst mit Schlägen nachgeholfen werden. Nachdem ihr das geld von drei Arbeiten habt, spricht Vito einen weiteren Arbeiter an, der nur auf einem Stapel Kisten sitzt, ohne zu arbeiten. Da auch dieser nicht bezahlen will, beginnt ein weiterer Kampf. Verwendet schnelle Schlagskombos, harten Schlägen weicht er oft aus. Vito wendet sich danach an die nicht länger jubelnden Arbeiter, welche nun scheinbar verschreckt genug sind und ihr Geld bezahlen. Geht nun mit dem geld zurück zu Derek. Er gibt euch 100$ und erzählt, dass Joe wollte, das ihr ihn in Freddy's Bar treffen sollt.

Dort angekommen trefft ihr Henry Tomasino, einen Mafioso. Er gibt euch den Auftrag, von der Preisaufsichtsbehörde Tankmarken zu stehlen. Zunächst müsst ihr zu Maria fahren, die euch in das Gebäude der Bundesbehörde reinbringen kann. Ihr müsst sie zum Krankenhaus fahren, dafür erzählt sie euch dort angekommen, wie in ihr die Preisaufsichtsbehörde kommt. Ihr könnt beim Fahren den Geschwindigkeitsbegrenzer verwenden, damit Maria sich nicht aufregt, dass ihr zu schnell fahrt. Geht als nächstes zum Hintereingang der Preisaufsichtsbehörde und klettert über den Zaun. Lauft jetzt zum Kellerfenster und klettert hindurch. Folgt dem Flur, bis ihr zu einem großen Innenraum kommt, in dem eine Wache sitzt. Nun solltet ihr den Alarm ausschalten: Wartet, bis der Raum dunkel ist und lauft dann geduckt hindurch. Dort findet ihr eine weitere Doppeltür. Öffnet diese und lauft bis ans Ende zur kleinen blauen Tür. Geht durch diese hinunter in den Keller. Dort lauft ihr links, biegt ab und geht in die zweite Tür. Dort befindet sich der Safealarm, den ihr jetzt abschalten könnt. Lauft nun wieder hoch zum Innenraum, schleicht euch hinter die sitzende Wache und schaltet sie leise aus. Nehmt die Leiche und zieht sie an einen dunklen Ort, wo ihr sie ablegt, ohne dass sie sofort gefunden werden kann. Geht die Treppe hoch und bleibt auf alle Fälle versteckt. Die anderen beiden Wachen werden jetzt patroulieren. Wartet auf eine gute Gelegenheit, um sie leise auszuschalten. Versteckt am besten auch die zweite Leiche, damit diese nicht zufällig entdeckt wird. Folgt nun der Kartenmarkierung und geht zum Büro des Direktors, hebt den Schlüssel auf und lauft zum Safe. Knackt die Tür und öffnet den Safe. Verlasst jetzt das Gebäude, ihr müsst nicht mehr auf irgendwelche Wachen aufpassen und könnt auch sprinten. Macht euch jetzt auf den Weg zurück zu Freddy's.

Dort angekommen, schaut sich Henry die Tankmarken an und bemerkt, dass diese bereits am gleichen Tag ablaufen. Ihr habt nun einige Minuten Zeit, um so viele Marken wie möglich an den Tankstellen zu verkaufen. Am besten überlegt ihr vorher einen Weg, und klappert so viele Tankstellen wie möglich ab. Nachdem ihr bei 6 Tankstellen wart, könnt ihr jetzt zurück zu Joe fahren, um das Kapitel abzuschließen.

Felix Jüngst
Stellvertretender Projektleiter

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
  • Keine Kommentare gefunden
Anzeige