mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 

Die Macher des Hobbyfunkportals "Osthessenfunk.de" haben am 1. Oktober 2016 ein neues Projekt ins Leben gerufen: Sie haben auf der Wasserkuppe in 965 Meter Höhe über NN ein Web-SDR installiert, mit dem sich das 11m-CB-Funk-Band und vier Amateurfunk-Bänder (80m, 40m, 10m und 2m) empfangen lassen.

wasserkuppeOsthessenfunk.de übersandte uns dazu eine Pressemitteilung, die wir nachfolgend gern wiedergeben:

Heute startet Deutschlands höchstes Web-SDR seinen Betrieb.

Von der 965 Meter hohen SDR-Anlage auf der hessischen Wasserkuppe kann auf 4 Amateurfunkbändern und dem CB-Funk-Band über die Frequenzen gelauscht werden.

Die Empfangsanlage ist in der ehemaligen Radarkuppel auf der Wasserkuppe untergebracht und bietet daher höchstmöglichen Schutz vor Witterungseinflüssen, eine DSL-Internetverbindung und gleichbleibende Temperaturen für die Empfangstechnik.

Für das 80- und 40-Meter-Amateurfunkband wurden aktuell Drahtantennen an der Innenhaut der Glasfaserkuppel angebracht. Zukünftig sollen diese Bänder aber über eine Aktivantenne versorgt werden. Das 11- und 10-Meter-Band bekommt seine Funksignale über eine A99 und das 2-m-Band besitzt eine Diamond X30 Antenne.

Das Web-SDR auf der Wasserkuppe kann mit einem normalen Internetbrowser über die Adresse http://waku.no-ip.org:8901/ aufgerufen werden. Für mobile Endgeräte nutzen Sie bitte folgende Adresse http://waku.no-ip.org:8901/m.html

Das SDR-Projekt wurde durch Joachim Rudy (DB8FK) und Markus Arlt (DO3MA) von www.osthessenfunk.de realisiert und durch den DARC Ortsverband Fulda F06 finanziell unterstützt. Ein besonderer Dank geht an Uwe Kroll, der dem Team mit Rat und Tat zur Seit stand.

Osthessenfunk wünscht viel Spaß.

 

Das Funkmagazin wünscht Osthessenfunk viel Erfolg mit dem Web-SDR-Projekt!

Bild: Wasserkuppe von Charlotta Wasteson | Lizenz: CC BY 2.0 

FM-Funkmagazin
Redaktion
Das Funkmagazin mit aktuellen Infos rund um den Hobbyfunk.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
  • Keine Kommentare gefunden
Anzeige