mumble.qso4you.com
qso4you.com
qso4you.com
 

Zwei Mitarbeiter des Prüf- und Messdienstes der Bundesnetzagentur (BNetzA) haben am 2. Juni 2015 das CB/Freenet-Crossbandrelais auf der Wasserkuppe (Hessen) überprüft. Das berichtet das Hobbyfunkportal Osthessenfunk.de.

7597775626 be8d7fd828 zDem Bericht zufolge war dem Einsatz der BNetzA-Mitarbeiter eine Störungsmeldung des Relaisbetreibers vorausgegangen. Um eine "hausgemachte Störung" auszuschließen, seien zuerst die Gerätschaften der gestörten Relaisfunkstelle begutachtet worden.

Nach Angaben des Betreibers wurden bei der Prüfung keine Mängel festgestellt. Durch die Messprotokolle sei belegt, dass "die Geräte des Crossbandrelais den Normen und Gesetzen entsprechen".

Das Crossbandrelais auf der Wasserkuppe setzt Sprachaussendungen vom CB-Kanal 61 (FM) auf den Freenet-Kanal 2 um - und umgekehrt. Dies wird mit einem CB-Mobilfunkgerät "Team TS-6M" und einem Freenet-Handfunkgerät "Team Tecom Freenet SL" realisiert. Beide Geräte sind über das Internet miteinander verbunden, um formell den Nutzungsbestimmungen der CB-Funk-Allgemeinzuteilung gerecht zu werden.

In der CB-Funk-Allgemeinzuteilung ist bestimmt, dass die "Zusammenschaltung von CB-Funkanlagen mit dem Internet" auf bestimmten Kanälen für die Sprachübertragung gestattet ist. Außerdem ist dort festgelegt, dass während der Nutzung einer "unbemannten, automatisch betriebenen Station" die Erreichbarkeit des Verantwortlichen zu gewährleisten ist. Dazu müssen "bei Beginn der Verbindung" die Adressdaten des Verantwortlichen oder eine von der BNetzA vergebene Kennung übermittelt werden.

Das Crossbandrelais ist nach Angaben des Betreibers bei der BNetzA registriert und besitzt die von der Behörde vergebene Kennung "36129 A".

Die Allgemeinzuteilung für das sog. "Freenet" enthält keine Regelungen für die Zusammenschaltung von Geräten und die Nutzung automatisch betriebener Stationen.

Bereits im Jahre 2008 hatte die BNetzA mitgeteilt, dass sie grundsätzlich keine Einwände gegen den Anschluss von Freenet-Geräten an andere Übertragungsmedien hat (das Funkmagazin berichtete).

Weitere Informationen über das Crossbandrelais Wasserkuppe sind im Internet unter http://osthessenfunk.de/relais.html zu finden.

Bild: Wasserkuppe von Charlotta Wasteson | Lizenz CC BY 2.0

FM-Funkmagazin
Redaktion
Das Funkmagazin mit aktuellen Infos rund um den Hobbyfunk.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
https://www.qso4you.com/index.php?option=com_komento&controller=captcha&captcha-id=969127&tmpl=component
  • Keine Kommentare gefunden
Anzeige