Bildquelle: Pressefoto Andreas Probst

Ein Mülheimer CB-Funker nahm diese Gelegenheit wahr. Er dekorierte sein Auto innen und außen mit CB-Funkgeräten und -Antennen und nannte diese Installation "ham radio saves lives".

Wie der Mülheimer dem Presseportal "RP online" gegenüber erklärte, wolle er damit Kindheitserinnerungen verarbeiten. Er habe als Kind immer gewollt, dass sein Vater CB-Funk ins Auto einbaut, damit er mit LKW-Fahrern sprechen könne. Das habe der Vater aber nie gemacht...


Weiterführende Links:

    Über den Autor

    -wolf- FM-Funkmagazin
    © FM-FUNKMAGAZIN
    www.funkmagazin.de

    Teilen

    Kommentare